CPPS

Cyper-Physisches Produktionssystem

Auf dem Weg zum Blockchain-basierten Digital Twin

Cyber-Physische Produktionssysteme (CPPS) ermöglichen eine flexible, automatisierte und dezentrale Produktion. Sie bestehen aus eingebetteten Systemen, mechanischen Komponenten, Software und einer modernen Informationstechnik. Vollkommen autonom können dann beispielsweise Roboter mit Maschinen kommunizieren. Herausforderungen ergeben sich in der unternehmensübergreifenden Interaktion und bei Sicherheitsaspekten. Ein Lösungsansatz ist die Blockchain-Technologie. 

Blockchain Europe integiert die Blockchain-Technologie auf der Shopfloor-Ebene und ermöglicht so eine Blockchain-basierte Steuerung des CPPS. Transportroboter und smarte Behälter verhandeln autonom miteinander, sodass Abrechnungen automatisch erfolgen können. Grundlage dafür sind Smart Contracts. 

Lesetipp #1

Blockchain Technology in Supply Chain Management – A Discussion of Current and Future Research Topics

Part of the Lecture Notes of the Institute for Computer Sciences, Social Informatics and Telecommunications Engineering book series (LNICST,volume 442)

Lesetipp #2

Towards a Concept for Blockchain-based Cyber-Physical Production Systems

Ein Konzept für ein blockchain-basiertes Cyber-Physisches Produktionssystem

Logistics Journal : Proceedings, Vol. 2021.

Lesetipp #3

Designing a Blockchain-Based Digital Twin for Cyber-Physical Production Systems. 

Proceedings of the Conference on Production Systems and Logistics:

CPSL 2022.

Hannover : publish-Ing., 2022, S. 141-150.

Larissa Krämer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen, FLW

Tel: +49 231 755-4076
Fax: +49 231 755-4768
E-Mail senden

 

Rico Ahlbäumer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen, FLW

Tel: +49 231 755-4524
Fax: +49 231 755-4768
E-Mail senden

 

be informed

BORDER: Nachhaltige und effiziente Zollabwicklung

BORDER: Nachhaltige und effiziente Zollabwicklung

Der Internationalen Handelskammer zur Folge sind aktuell 4 Milliarden Dokumente zu jedem Zeitpunkt im globalen Handel im Umlauf. Der Deutsche Zoll hat im Jahr 2021 über 352 Millionen Warensendungen abgefertigt, davon waren 241 Millionen...

Ihre Meinung ist gefragt: Zollabwicklung

Ihre Meinung ist gefragt: Zollabwicklung

Sie sind verantwortlich für die Zollabwicklung oder den Export in einem Unternehmen, arbeiten für zentrale Behörden mit Schnittstellen zum Thema oder kommen aus einem Verband mit engem Kontakt zu Exportverantwortlichen oder...

Working Group Customs & Blockchain #4

Working Group Customs & Blockchain #4

Am 27. April findet das nächste Working Group Customs & Blockchain statt. Gemeinsam möchte die Arbeitsgruppe, mit Mitgliedern aus ganz Europa, die Digitalisierung im Bereich Zoll mit Blockchain voran bringen. Dabei folgt die Gruppe...

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Wir informieren Sie gerne über spannende Themen, aktuelle Entwicklungen und interesssante Veranstaltungen.

Newsletter bestellen

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

be in contact

Prof. Dr. Michael Henke

Verbundverantwortung

 

Maximilian Austerjost

Projektleitung

 

Britta Scherer

Kommunikations- & Communitymanagement